Logo cab
Schweizer Haupthändler für cab
Etikettendruck- und Spendesysteme

Noch Fragen?
+41 55 2206161

20 Jahre

Seit 20 Jahren führend in der
Kennzeichnungs- und Barcodetechnologie


Etikettierung

Erfahrungen und technisches Know-how von mehr als 30 Jahren Produktentwicklung vereinen sich in unseren Druck- und Etikettiersystemen.

SQUIX Applikatoren

Applikator S1000

Etikettierung in Echtzeit
Der Applikator S1000 ist in Verbindung mit dem Etikettendrucker SQUIX eine preiswerte Lösung für alle Spendedrucker - sowohl für den halbautomatischen Betrieb als auch für den vertikalen Einbau in Produktionslinien. Mit einem Hubzylinder wird das Etikett auf das Produkt abgesetzt.

 Applikator S1000-220 S1000-300 S1000-400
Verwendung SQUIX 2, SQUIX 4.3, SQUIX 4, SQUIX 4.3 M, SQUIX 4 M, SQUIX 6.3
Zylinderhub mm 220 300 400
Stempelhub unterhalb Gerät mm 64 144 244
Druckluft bar 4,5
Taktrate ca.1) 25 Etiketten/min

1) Ermittelt bei 100 mm Hub unterhalb Gerät, Etikettenhöhe 100 mm, Druckgeschwindigkeit 100 mm/s

Applikator S3200

Etikettierung in Echtzeit
Der Applikator S3200 ist in Verbindung mit dem Etikettendrucker SQUIX eine preiswerte Lösung für alle Spendedrucker  - sowohl für den halbautomatischen Betrieb als auch für den Einbau in Produktionslinien. Mit dem S3200 werden die bedruckten Etiketten automatisch auf ein Produkt etikettiert.

Mit einem Drehzylinder wird das Etikett zwischen 45° und 95° zur Horizontalen positioniert und mit einem Kurzhubzylinder auf das Produkt abgesetzt.

Die Angaben zur Lebensdauer, Vorspendefunktion, Druckluftwartungseinheit, Prozesssicherheit und Stützluft entsprechen denen des Applikators S1000.

Applikator S3200
Verwendung SQUIX 2, SQUIX 4.3, SQUIX 4, SQUIX 4.3 M, SQUIX 4 M
Drehzylinder 45°- 90°
Hubzylinder bis mm 30
Druckluft bar 4,5
Taktrate ca.1) 20 Etiketten/min
  1. Ermittelt bei Etikettenhöhe 40 mm, Druckgeschwindigkeit 100 mm/s

Druck- oder Blasstempel werden entsprechend der Etikettengröße gefertigt. 

  Druckstempel Blasstempel
A3200-1100 M3200-1100 A3200-2100 M3200-2100
Materialführung Linksbündig Zentriert Linksbündig Zentriert
Verwendung SQUIX 2 SQUIX 4.3, 4 SQUIX 4.3 M, 4 M SQUIX 2 SQUIX 4.3, 4  SQUIX 4.3 M, 4 M
Etikettenbreite mm 4-63 10-116 4-110 10-63 10-116 10-110
Etikettenhöhe mm 6-80 10-80
Produktoberfläche Eben
Produkt während Etikettiervorgang In Ruhe In Ruhe oder Bewegung

Spendemodule S5104, S5106

zum Etikettieren von Produkten im Durchlauf auf einem Transportband. Der Produktsensor erkennt die Etikettierposition. Der Spendevorgang wird gestartet, gleichzeitig wird das nächste Etikett bedruckt. Die Transportgeschwindigkeit muss auf die Druckgeschwindigkeit abgestimmt werden. Ein Reflexsensor überwacht die Positionierung.

Spendemodul S5104 S5106
Verwendung SQUIX 4.3, SQUIX 4 SQUIX 6.3
Materialführung Linksbündig
Etikettenbreite mm 25-116 50-176
Etikettenhöhe mm 25-200
Abstand Druckzeile zur Spendekante mm 336-518
Produktoberfläche Eben
Produkthöhe Fest
Produkt während Etikettiervorgang in Bewegung, mit synchronisierter Geschwindigkeit zum Drucker
Taktrate ca.1) 60 Etiketten/min
  1. Ermittelt bei Etikettenhöhe 100 mm, Druckgeschwindigkeit 100 mm/s

Applikator S1000

SQUIX Applikator S1000

1 Lange Lebensdauer: Die Führungsstangen sind kugelgelagert und somit verschleißarm.

2 Variable Produkthöhen: Mit dem Hubzylinder kann auf verschiedene Höhen etikettiert werden. Er ist in verschiedenen Hublängen lieferbar.

3 Druckluftwartungseinheit: Mikrofilter verhindern die Verschmutzung. Der Druckminderer gewährleistet eine dauerhaft gute Etikettierqualität.

4 Hohe Prozesssicherheit: Die Stütz- und Ansaugluft sowie die Hubgeschwindigkeit sind einstellbar. Für empfindliche Produkte und Ver­packungen kann die Anpresskraft auf weniger als 10N (1kg) vermindert werden.
Um Verschmutzungen in den Ansaug­kanälen zu verhindern, werden diese nach jedem Etikettiervorgang freigeblasen.

5 Etikettengrößen: Es können Etiketten mit einer Breite von 25 bis 176 mm und einer Höhe von 25 bis 200 mm etikettiert werden.

6 Stützluft: Sie dient zum Anblasen der Etiketten an dem Stempel.

Vorspendetaste
Zum Testen des Etikettiervorgangs. Bei erster Betätigung wird das Etikett gedruckt und vom Applikator über­nommen. Bei erneuter Bedienung wird der Etikettiervorgang ausgeführt.